MEDX Muskelkraftanalyse und -therapie

 

MedX ist die Bezeichnung für eine spezielle Art von Geräten, die Ende der 80er Jahre in den USA zur Kraftmessung der Rückenmuskulatur entwickelt wurden. Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Arbeit mit diesen Geräten bildeten die Grundlage für die heute etablierte medizinische Kräftigungstherapie (MKT).

MedX-Geräte sind, im Unterschied zu anderen in der Rehabilitation verwendeten Apparaturen, in der Lage, die Kraftkurve der untersuchten Muskulatur isoliert von anderen Muskelgruppen zu messen. Dadurch wird es möglich exakte Aussagen über die Kraftentfaltung der getesteten Muskeln bei verschiedenen Winkelstellungen ihres Bewegungsumfanges zu machen.

MedX Geräte messen also die Kraft und den Bewegungsumfang des untersuchten Muskels, speziell der der Lendenwirbelsäule, des Nackens und des Oberschenkels.

Mit dieser Methode kann somit die häufigste Ursache von Rückenschmerzen, nämlich die Muskel - bzw. Haltungsschwäche erfasst, dokumentiert und behandelt werden.

Diese sehr effiziente Methode eignet sich insbesondere zur Behandlung von
  • chronischen Kreuz- und Rückenschmerzen
  • Haltungsschwäche
  • muskulären Defiziten nach Bandscheibenoperationen
  • Wirbelgleiten und andere Instabilitäten der Wirbelsäule
  • Nacken- und Schultergürtelschmerzen
  • Osteoporose der Wirbelsäule

 

 

Die Medizinische Kräftigungstherapie 

 

  • Jeder Behandlung wird eine eingehende ärztliche Untersuchung voran gestellt.
  • In einem Test werden zu Beginn Kraft und Beweglichkeit der zu untersuchenden Muskulatur bestimmt.
  • Kraft und Beweglichkeit werden in einem Computerprogramm erfasst, nach Gewicht und Geschlecht analysiert und graphisch aufgezeichnet.
  • Anhand der Ergebnisse dieses Tests erstellt der Arzt das Therapieprogramm, welches sich über 12 bis maximal 18 Sitzungen, ein- bis zweimal die Woche, erstreckt.
  • Das Ziel der Behandlung besteht darin, Kraft und Beweglichkeit mindestens auf das durchschnittliche Niveau eines gleichaltrigen Gesunden anzupassen, was meist mit einem dramatischen Rückgang der Schmerzen verbunden ist.
  • In der Mitte und am Ende der Behandlung werden durch einen erneuten Test die Fortschritte der Therapie dokumentiert und bei Bedarf Anpassungen des Trainingsprogrammes vorgenommen.
  • Jede Sitzung erfolgt als individuelle Einzelbehandlung durch speziell ausgebildete Therapeuten.

Diese intensive Therapieform ist sehr sicher und in jedem Alter möglich.

 

 

Die Kosten der MedX-Therapie werden von einigen regionalen gesetzlichen Krankenkassen im Rahmen des Bielefelder Rückenmodells zum größten Teil übernommen. Ebenso übernehmen viele private Kassen die Gebühren.

Bei einigen gesetzlichen Krankenkassen werden die Kosten per Kostenerstattung übernommen.

Bei Interesse sprechen Sie uns bzgl. der Kostenübernahmemöglichkeiten an.

 

Hier der Link zur Homepage der Gesellschaft für Medzinische Kräftigungstherapie Bielefeld: http://www.orthotraining-bielefeld.de/kraeftigungstherapie.php